Vorsicht beim Ankauf von Gold und Juwelen im Ausland

Wer in der Urlaubszeit in ferne Länder reist, schaut sich vor Ort gerne nach exklusivem Goldschmuck um. Doch Vorsicht: Hinter den vermeintlich hochwertigen Schnäppchen, die in Einkaufspassagen und auf Märkten angepriesen werden, verbirgt sich oftmals minderwertige Ware.

Gold und Edelsteine als vermeintliche Schnäppchen

Sommerfeeling in exotischen Ländern gepaart mit vielen unvergesslichen Eindrücken bringt viele Urlauber in „Spendierlaune“. Warum nicht hier vor Ort hochwertige Goldwaren oder Edelsteine zu einem besonders günstigen Preis ergattern, fragt sich so mancher Gast im Land und setzt das Vorhaben sogleich auch um. Die vielen hochpreisigen Lockangebote vermeintlicher Schmuckexperten und Edelsteinschleifer verführen nur allzu sehr. Schließlich sind die Preise für Gold und Edelsteine hier deutlich geringer, als daheim.

Juwelen entpuppen sich als Imitate

Besonders Länder wie die Türkei, Afrika, Madagaskar oder Thailand bieten Touristen Gold und Edelsteine zu unglaublich günstigen Preisen. Doch die Freude hält nicht lange an. Kaum wird der Koffer zu Hause ausgepackt und ein Experte zur Schätzung der kostbaren Beute herangezogen, kommt das böse Erwachen. In Bruchteilen von Minuten wird aus dem Schmuckstück aus purem Gold ein täuschend echt wirkendes, minderwertiges Plagiat. Und auch die vermeintlichen Edelsteine, die als besonders günstige Beute stolz nach Hause getragen wurden, entpuppen beim näheren Hinsehen als Steine mit einer besonders schlechten Qualität.

Edelmetalle haben relativ einheitlichen Preis

Käufer müssen dann mit erheblichen Verlusten rechnen, im schlimmsten Fall bis hin zu 90 Prozent. Experten beklagen, dass Fälschungen teilweise so professionell angelegt sind, dass selbst falsche Goldbarren nur schwer von echten Exemplaren zu unterscheiden sind. Laien haben fast keine Chance, Fälschungen und Plagiate sicher zu erkennen und laufen zumeist schnurstracks in die Falle. Experten raten daher davon an, Juwelen und Gold im fernen Urlaubsland zu kaufen. Seriöse Anbieter am Urlaubsort würden ohnedies ähnliche Preise für Gold und Edelsteine nehmen, wie hier in Deutschland. Schließlich gibt es Tagespreise für Edelmetall und Juwelen, nach denen sich die Kosten richten - Schwankungen für Händlermargen inklusive.

Zurück