Condor - Orden für den Bereich Panzerjäger

Panzertruppenabzeichen Typ B in Silber

Mannschaften von Panzerkampfwagen und Panzerjäger, die während des spanischen Bürgerkriegs auf deutscher Seite kämpften, wurden mit dem 1936 geschaffenen Orden Condor ausgezeichnet, siehe auch „Panzertruppenabzeichen (Spanischer Bürgerkrieg)“. Das Panzertruppenabzeichen der Legion Condor, Typ B und in Silber (mit offenem Auge), zeigt ebenfalls wie die anderen Versionen als markantestes Merkmal einen Totenkopf. Bei Typ B waren Augen und Nase dieses Totenkopf durchbrochen. Nur der oberste Knochen berührt den Rand. Dazu ist es hohl geprägt sowie versilbert (und nicht gänzlich aus Silber wie Typ C). Umgeben ist der Schädel wie auf vielen Abzeichen des Dritten Reichs von einem Eichenlaubkranz, dieser ist auf der Unterseite gebunden. Zwischen Schädel und Eichenlaubkranz ist ein nach links fahrender Panzer dargestellt. Typ B wurde in Deutschland hergestellt und verliehen. Die Augen sind offen und nicht mit einem Material belegt.Es wurde als Steckabzeichen auf der linken Brustseite getragen. Verliehen wurde es, wer mindestens drei Monate während des spanischen Bürgerkrieges vor Ort gewesen ist und sich in dieser Zeit gut geführt hat.Das Tragen bzw. Führen dieses Ordens mit nationalsozialistischen Emblemen ist nach dem Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen vom 26. Juli 1957 unzulässig.

Schlagworte: Panzertruppenabzeichen der Legion Condor – Typ B in Silber – Spanischer Bürgerkrieg – Spanien – Panzer – Panzerkampfwagen

Zurück