Feinsilber kommt ohne Zusatzlegierung aus

Reinsilber als Grundlage für hochwertigen Schmuck

Wenn es um die Herstellung von hochwertigem Schmuck geht, benötigt man selbstverständlich besonders reine Materialien. Neben Feingold bildet auch Feinsilber eine wichtige Grundlage für exklusiven Schmuck. Feinsilber (auch Reinsilber genannt) ist ein Material, welches ohne eine andere Metalllegierung auskommt. Normalerweise wird Feinsilber als Teil von Legierungen weiterbearbeitet, in seiner Reinform ist Feinsilber nämlich ausgesprochen weich und somit zur Schmuckherstellung so gut wie nicht brauchbar. In den meisten Fällen tritt Silberschmuck also in Form von Sterlingsilber auf. Sterlingsilber ist eine Legierung mit einem 92,5 prozentigen Anteil Feinsilber. Die fehlenden 7,5 Prozent bestehen meistens aus Kupfer, welches für die nötige Härte sorgt. Aufgrund dieser Zusammensetzung verdankt Sterlingsilber auch seinen oft verwendeten Namen 925er Silber. In Ihrem persönlichen Lieblingssilberschmuckstück stecken also neben Feinsilber vermutlich noch weitere Werkstoffe wie Gold oder Kupfer. Was halten Sie von der Idee, ein Schmuckstück aus Silber mit einem wertvollen Rubin noch schöner zu zaubern? Somit verleihen Sie der Kreation eine ganz persönliche Note.

Zurück