585er Gold mit Reingold-Anteil von 58,5 Prozent

Edelmetall in der 14-Karat Goldvariante

585er Gold - 585er Gold - auch als 14-Karat-Gold bekannt - verfügt über einen attraktiven Goldfarbton und ist daher bei der Fertigung von Schmuckstücken aller Art besonders beliebt. Um Gold zu Schmuck zu verarbeiten müssen die diversen Eigenschaften der verwendeten Materialien berücksichtigt werden. Reingold zum Beispiel ist äußerst weich, was eine Verarbeitung zu beständigem Schmuck enorm erschwert. Die beliebte Goldfarbe kann trotzdem geschaffen werden. Hierfür existieren Legierungen wie 333er Gold, 585er Gold oder ähnliche. 585er Gold hat einen Reingold-Anteil von 58,5 Prozent – woher das Gold auch seinen Namen hat. Die restlichen 41,5 Prozent bestehen zum Beispiel aus Silber, Kuper oder Palladium. Die Goldfarbe lässt sich je nach Verhältnis der verwendeten Metalle variieren, was zu einem breiten Farbspektrum bei den 585er Gold-Schmuckstücken führt. Gibt man den 58,5 Prozent Gold zum Beispiel Kupfer und Silber in ungefähr gleichen Teilen hinzu, so erhält man die klassische und relativ helle Goldfarbe. Erhöht man hingegen die Kupferanteile, so wird der Ton dunkler. 585er Gold ist nicht nur aufgrund seiner schönen Optik sehr beliebt bei der Herstellung von Schmuck. Auch seine große Widerstandsfähigkeit trägt dazu bei. Es lassen sich verschiedenste Kreationen aus 585er Gold fertigen. So sind beispielsweise Ringe mit Edelsteinbesatz eine besonders hochwertige Variante.

Zurück