Kommandeurkreuz - Komtur mittlerer Stufe

Halsorden für besondere Verdienste

Kommandeurkreuz - mittlere Auszeichnung in der Hirarchie: In der Ordenskunde bezeichnet dieses Kreuz die mittlere Stufe in der traditonellen fünfstufigen Ordenshierarchie. Ein weitaus geläufigerer Begriff ist jedoch Komtur oder Komturkreuz. Diese Stufe liegt zwischen dem Großkomtur (bzw. Großoffizierskreuz) und dem Offizierskreuz. Es ist ein klassischer Halsorden und wurde bzw. wird mit einem entsprechenden Band um den Hals getragen. Der Orden selbst hängt dann in der Mitte der oberen Brust. Das fünfstufige System (Großkreuz, Großkomtur, Komtur bzw. Kommandeurkreuz, Offizier und Ritter, wobei letzteres die niedrigste Klasse darstellt) geht auf die Zeit Napoléon zurück, der 1802 mit der Ehrenlegion als Auszeichnung ein Vorbild für unzählige weitere Ordenshierarchien erschuf. Das Großoffizierskreuz, die nächste Stufe, wurde ganz im Gegensatz oft noch mit einem Bruststern als Zusatzdekoration verliehen.Das Kommandeurkreuz war jedoch auch außerhalb des klassischen Systems zu finden. So zum Beispiel beim Orden vom Zähringer Löwen: 1812 gestiftet, war er zunächst lediglich in drei Klassen unterteilt, wurde später dann aber erweitert.

Schlagworte: Kommandeurkreuz – Komtur – KomturkreuzOrdenshierarchie – Monarchie – Ehrenlegion

Zurück