Kreuz III. Klasse - bayerischer Militärverdienstorden

Militärverdienstorden von König Ludwig II:

Kreuz III. Klasse: Diese Auszeichnung wurde am 19. Juli 1866 durch König Ludwig II. zur Honorierung herausragender Taten im Krieg gestiftet. Für eine allgemeine Beschreibung, siehe „Militärverdienstorden (Bayern)“. Das Kreuz III. Klasse des Ordens zeigt das blau emaillierte Malteserkreuz. Die Kreuzspitzen sind aus vergoldetem Silber gefertigt. Zwischen ihnen ragen goldene Flammen heraus. Weiter oberhalb gekreuzte Schwerter und ebenfalls vergoldete Schwerter mit Krone. Durch den Reichsapfel ragt der Bandring. Im Mittelschild auf der Vorderseite befindet sich ein verschnörkeltes „L“. Darum ein weiß emaillierter Ring mit der Umschrift „MERENTI“. Weiterhin sind dort Schnörkel und Gürtellöcher abgebildet. Die Rückseite zeigt den nach links schreitenden bayerischen Löwen. Umgeben ist er von der Umschrift „1866“ und erneut Schnörkeln samt Gürtellöchern. Rückseitig ebenfalls zu finden ist der Silberstempel „950“, auf den Schwertern die Silberpunze „900“ sowie die Initialen „J.L.“ für Jakob Leser aus Straubingen, dem Hersteller. Das Kreuz III. Klasse mit Krone und Schwertern wiegt etwa 29 Gramm. Die Maße des Ordens lliegen bei 41 mm x 63,5 mm, der Krone bei 23 mm x 19 mm und den Schwertern bei 33,5 mm x 3 mm.

Schlagworte: Militärverdienstorden Bayern – Kreuz 3. Klasse mit Krone und Schwertern – Merenti – Jakob Leser – König Ludwig II.

Zurück