Militärverdienstorden von König Ludwig II. (Bayern)

Auszeichnung für Militär- und Zivilverdienste

Dieser Militärverdienstorden wurde von König Ludwig II. am 19. Juli 1866 für alle Personen gestiftet, deren Leistungen im Krieg ausgezeichnet werden sollten. Auch, wer auf andere Weise Verdienste in Bezug auf die bayerische Armee erworben hatte, kam dafür infrage. Oft wurden so auch diejenigen ausgezeichnet, welche die Bedingungen des Militär-Max-Joseph-Ordens nicht erfüllen konnten.

Aufgrund der Bedeutung des Ordens bestehen zahlreiche Ordensklassen, die sich über einen längeren Zeitraum herausgebildet haben:

  • Großkreuz
  • I. Klasse
  • II. Klasse mit Stern
  • II. Klasse
  • Offizierskreuz
  • III. Klasse
  • IV. Klasse mit und ohne Krone
  • Militärverdienstkreuz I. Klasse
  • Militärverdienstkreuz II. Klasse

Der Militärverdienstorden - verliehen 1866 von König Ludwig II. erfuhr die letzte Erweiterung im Jahr 1918, als Großkreuz sowie I. und II. Klasse auch mit Krone ausgezeichnet werden konnten. Auch ein Bruststern als Erweiterung der Ordensdekoration existiert. Das Band des Militärverdienstorden Bayern unterschied nach Zivil- und Militärverdiensten. Ersteres ist weiß mit blauen Streifen und weißen Kanten, letzteres ebenfalls weiß jedoch mit schwarz-weiß-blauen Streifen und weißen Kanten. Eine weitere Form ist das sogenannte Beamtenband, es ist weiß mit schwarzen Seiten und blauen Mittelstreifen.

Schlagworte: Militärverdienstorden Bayern – Ludwig II. - Brustkreuz – Band – Militär – Zivil

Zurück